Hilfe bei Leukämie – diese Arten der Unterstützung gibt es

Nur wenige Patienten haben das Glück, dass ihr Leben nach einer Leukämieerkrankung ganz gewohnt weitergeht. Denn die akute Leukämie ist eine gefährliche Erkrankung und bringt als solche nicht nur eine anstrengende und langwierige Behandlung mit sich, sondern kann auch Langzeitfolgen haben. Handelt es sich hingegen um eine chronische Leukämie, so müssen sich Patienten häufig sogar ein Leben ... mehr mehr
Stimmungstief
Depressionen

Gegen das Stimmungstief gibt es eine Lösung – so werden Sie den Winterblues wieder los

Es ist kalt, grau und es nieselt. Wenn man morgens aus dem Haus zur Arbeit geht, ist es dunkel. Wenn man abends wieder das Büro verlässt, ist es bereits wieder dunkel. Das drückt auf unsere Psyche. Der Lichtmangel in der kalten Jahreszeit führt vermehrt zu Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Am liebsten würde man die Decke über den Kopf ziehen und sich verkriechen. Saisonale Depressionen ... mehr mehr
Der Einsatz von Kontaktlinsen bei Presbyopie
Altersweitsichtigkeit

Der Einsatz von Kontaktlinsen bei Presbyopie

Sogenannte Gleitsichtbrillengläser sind mittlerweile bekannt. Ältere Menschen bekommen diese, um sowohl in der Ferne als auch in der Nähe scharf zu sehen; anstatt eine Brille für den Alltag und eine für das Lesen zu haben, sind beide Stärken in einem Glas zusammengefasst. Bei den ersten Gleitsichtgläsern ist dies durch eine andere Struktur des Glases von Dritten zu erkennen gewesen - heutzutage ... mehr mehr
Arzt oder Apotheker: Wer besser beraten kann

Arzt oder Apotheker: Wer besser beraten kann

Den Gang zum Arzt oder zur Apotheke legt jeder Patient selbst aufgrund des Befindens und anhand der Stärke der Beschwerden fest. Plagt man sich mit bereits bekannten Symptomen und kennt daher die nötigen Arzneien, kann ein Besuch in der Apotheke viel Zeit sparen. Benötigt man zum eigenen Befinden eine Diagnose und eine Behandlung, so sollte man einen Arzt aufsuchen. Der Besuch beim Arzt Bei Krankheit und Unwohlsein ... mehr mehr
Stärkung des Immunsystems
Immunsystem

So stärken wir unser Immunsystem in der nasskalten Jahreszeit

Besonders im Herbst und Winter wird unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt. Überall wird gehustet und geniest. Wer erkältet ist und einmal niest, schleudert Tausende von Viren mit einer Geschwindigkeit von 900 Stundenkilometern in den Raum. Die Ausbereitung von Grippeviren und anderen Erregern durch Tröpfcheninfektion hat damit freie Bahn. . Eine regelrechte Attacke auf unser Immunsystem setzt ... mehr mehr
Türklinke
Infektion

Bekämpfung und Reduzierung gefährlicher Keime in der Klinik mit Kupfertürklinken

In Europa erkrankt jeder 14. Patient während eines Krankenhausaufenthaltes an einer so genannten nosokomialen Infektion, also an einer Infektion, die im zeitlichen Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt steht. Zu den unerwünschten Komplikationen zählen Harnwegsinfekte, Wundinfektionen nach Operationen oder Lungenentzündungen nach künstlicher Beatmung. Nach aktuellen Schätzungen kommt es europaweit ... mehr mehr

Zwei Ebola-Impfstoffe mit vielversprechenden Ergebnissen

Wissenschaftler des Instituts für Tropenmedizin am Universitätsklinikum Tübingen testen zusammen mit ihrem Partnerinstitut CERMEL in Lambaréné, Gabun einen experimentellen Ebola-Impfstoff aus Kanada in einer klinischen Studie. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte Ende August eine Runde von Experten zusammengerufen – darunter auch die Wissenschaftler aus Tübingen und Lambaréné ... mehr mehr
Herzkrankheiten

Nüsse als Lieferant gesunder ungesättigter Fettsäuren

Nüsse haben es in sich. Mit teilweise über 600 kcal entsprechen 100 Gramm Nüsse immerhin dem Energiegehalt einer Hauptmahlzeit. "Der Fettgehalt liegt - je nach Nusssorte - zwischen 42 und 73 Prozent", heißt es bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Was die Nüsse aber von ungesunden "Fettbomben" unterscheidet, ist die günstige Zusammensetzung der Fettsäuren: Nüsse enthalten ... mehr mehr
Im Winter gesund bleiben
Erkältung

Im Winter gesund bleiben

Die Nächte werden länger, die Tage kürzer - der Winter ist bereit einzuziehen und hinterlässt mit den kalten Temperaturen bereits erste Anzeichen. Dabei ist der Winter dieses Jahr sehr aufdringlich und erdrückt ganz Deutschland schon im Herbst mit nerviger Kälte. Besonders im Bereich der Medizin ist der Winter jedes Jahr aufs Neue absolut fordernd.. Von großer Bedeutung ist es dabei ... mehr mehr
Prof. Dr. Andreas Schneeweiss
Brustkrebs

Therapie bei Brustkrebs: HER2-positives Mammakarzinom und HER2-negatives Mammakarzinom

Der Brustkrebs von Patientinnen mit einem Mammakarzinom zeichnet sich bei ca. einem Fünftel (16 - 20%) dadurch aus, dass sich auf der Oberfläche der Tumorzellen eine erhöhte Anzahl des Wachstumsfaktor-Rezeptors HER2 (englisch: Human Epidermal Growth Factor Receptor) befindet. In Fachkreisen wird dieser Brustkrebstyp HER2-positives Mammakarzinom genannt. Das HER2-positive Mammakarzinom war lange Zeit mit einer schlechten ... mehr mehr